Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendungsbereich

Diese AGB gelten für sämtliche Angebote von Yoga Nidhana in den Räumlichkeiten von Yoga Nidhana sowie an anderen Wirkungsstätten. Sie werden den Kunden von Yoga Nidhana jeweils mit der Anmeldung bekannt gegeben und gehören damit zum Vertragsbestandteil sämtlicher Kundenverträge.

2. Teilnahme / Haftung
Vor der Teilnahme an sämtlichen Kursen von Yoga Nidhana ist von jedem Teilnehmer ein Anmeldeformular auszufüllen. Mit diesem erklärt der Teilnehmer, dass der Teilnahme an den Kursen keine gesundheitlichen Bedenken entgegen stehen und erkennt darüber hinaus die AGB uneingeschränkt an. Die Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote von Yoga Nidhana erfolgt für die Teilnehmer auf eigene Gefahr. Yoga Nidhana übernimmt keinerlei Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Wertgegenstände.

3. Probestunden, Kurssystem und Einzelstunden
Eine Probestunde kann nur einmal von Neuinteressenten wahrgenommen werden und kostet 7,- €. Die Anmeldung bei Yoga Nidhana erfolgt kursweise, wobei die Zahlung der Kursgebühr in Höhe von 110,- € zur Teilnahme an 10 Yogaeinheiten mit einer Dauer von jeweils 90 Minuten berechtigt. Diese finden innerhalb von 10 Wochen mit eiterfesten Gruppe jeweils am gleichen Wochentag statt. Kann ein Termin einmal nicht wahrgenommen werden, besteht die Möglichkeit, die Yogastunde an einem anderen Wochentag bzw. in einem anderen Kurs von Yoga Nidhana nachzuholen. Dieses Vorgehen richtet sich nach der Verfügbarkeit und ist rechtzeitig mit Yoga Nidhana zu klären. Der Besuch einer einzelnen Yogastunde (Einzelstunde) ist - nach Rücksprache - jederzeit möglich und kostet 15,- €.

4. Stornierung/Stornogebühren
Die Anmeldung bei Yoga Nidhana ist mit der Zahlung der Kursgebühr abgeschlossen und verbindlich. Sie kann nur nach Absprache mit Yoga Nidhana und unter Beachtung der folgenden Rücktrittsbedingungen zurückgenommen werden:

Die Stornierung einer Anmeldung ist in der Zeit von bis zu einer Woche nach Kursbeginn mit einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,- € möglich, falls keine anderen Stornierungsbedingungen separat genannt oder aufgeführt werden. Bis vier Wochen nach Kursbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% des Preises erhoben. Bei späterer Absage kann die Teilnahmegebühr leider nicht mehr zurückerstattet werden.

Privatstunden können in der Zeit von bis zu drei Tagen vor dem Termin kostenfrei verlegt oder abgesagt werden. Nach diesem Zeitpunkt ist seitens des Teilnehmers eine Stornogebühr in Höhe von 50% des Honorars zu entrichten, sofern die Absage nicht aus nachgewiesenem, wichtigem Grund erfolgte. Bei unangekündigtem Fernbleiben ist der volle Honorarsatz vom Teilnehmer zu tragen.

5. Änderung des Angebotes von Yoga Nidhana/Öffnungszeiten

Yoga Nidhana ist berechtigt, das Kursangebot, den Stundenplan, die Öffnungszeiten und den Ort der Kursdurchführung zu ändern. Yoga Nidhana kann die Teilnehmerzahl von Kursen beschränken, wenn dies für den ordnungsgemäßen Ablauf der Kurse erforderlich ist.

Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung von Lehrern, wird sich Yoga Nidhana bemühen, eine Vertretung für den jeweiligen Kurs zu organisieren. Sollte dies nicht gelingen, kann ein Kurs auch einmal ausfallen.

Schließungen im Rahmen von Urlaub, Krankheit oder Renovierungsarbeiten sowie  Sonderöffnungszeiten über gesetzliche Feiertage werden rechtzeitig von Yoga Nidhana bekannt gegeben. Im Falle einer Schließung aus o. g. Gründen verlängert sich die Dauer des Kurses um die entsprechende Anzahl von Tagen bzw. Wochen.

6. Personenbezogene Daten

Sämtliche Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass ihre personenbezogenen Daten zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden dabei selbstverständlich eingehalten. Die Teilnehmer erklären sich in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten bereit.

Die Teilnehmer verpflichten sich darüber hinaus, Yoga Nidhana über sämtliche für Yoga Nidhana bedeutsamen Änderungen ihrer persönlichen Verhältnisse (z. B. Telefonnummer, Anschrift, etc.) zu unterrichten.

7. Sonstiges

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Mitgliedschaftsverträge bedürfen der Schriftform.

Gerichtsstand für sämtliche Auseinandersetzungen ist Duisburg.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen von Mitgliedschaftsverträgen oder diesen AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.