Schenkt Euch ein inneres Lächeln!

Sicherlich kennt Ihr das auch: Tage, an denen der Terminkalender aus allen Nähten zu platzen droht, Tage, an denen irgendwie nichts gelingen will oder Tage, an denen einem schon kurz nach dem Aufstehen klar wird, dass man lieber im Bett hätte bleiben sollen...

 

Dabei sind es häufig noch nicht einmal die ganz großen Katastrophen, die uns zur Weißglut bringen. Meistens reichen schon der Stau an der nächsten Ampel, der defekte Drucker oder der verpasste Paketbote aus, um von einem regelrechten Gefühlschaos überrumpelt zu werden.

 

Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer, den großen und kleinen Herausforderungen des Alltags für einen kurzen Moment zu entfliehen. Häufig reicht es schon aus, kurz inne zu halten und sich zu sammeln, bevor es mit neuer Kraft und Positivität weiter gehen kann. Leichter gesagt als getan? Überhaupt nicht! Probiert unbedingt einmal die folgende Kurzmeditation - in der man sich mit dem eigenen, inneren Lächeln verbindet - aus und Ihr werdet merken, dass sie tatsächlich Wunder wirken kann...

 

Die Meditation des inneren Lächelns lässt einen wunderbaren Zustand der Gelassenheit entstehen, der sich im Anschluss hervorragend in den Alltag mitnehmen lässt.

 

Probiert es am besten direkt einmal aus:

  • Nehmt eine bequeme Sitzhaltung ein - das kann z. B. kreuzbeinig auf dem Boden oder aber auch auf einem Stuhl mit aufgestellten Füßen sein (wer nicht dazu neigt, direkt einzuschlafen, kann auch eine liegende Position einnehmen).
  • Kommt für einige Momente mit der Aufmerksamkeit zu Eurem Atem, spürt wie sich mit jeder Einatmung die Bauchdecke hebt, mit der Ausatmung wieder senkt und wie Ihr mit jedem Atemzug immer weiter entspannt.
  • Wandert dann mit Eurer Konzentration langsam von unten nach oben durch Euren Körper und versucht dabei alle Punkte wahrzunehmen, die die Unterlage (den Boden oder ggf. den Stuhl) berühren.
  • Spürt, wo Ihr Euch in Eurem Körper wohl fühlt und wo eventuell Spannungen oder Unstimmigkeiten sitzen.
  • Gleiches gilt für Eure Gefühle: Beobachtet auch hier, wie Ihr Euch gerade fühlt. Was empfindet Ihr gerade als angenehm oder was als besonders unangenehm? Versucht all' diese Gefühle wahrzunehmen und insbesondere die negativen nicht als lästig oder überflüssig zu bewerten.
  • Nehmt alles ganz bewusst wahr und sagt Euch "Ich habe jetzt Zeit, mir meine Gefühle und Emotionen ganz in Ruhe anzusehen und mein Atem hilft mir dabei, immer wieder bei mir selbst anzukommen".
  • Lasst nun in Eurem Geist ein inneres Lächeln entstehen und nehmt wahr, wie dieses Lächeln das ganze Gesicht entspannt, sich von dort aus immer weiter ausbreitet und schließlich den ganzen Körper erfüllt.
  • Spürt das angenehme Gefühl, das mit diesem Lächeln verbunden ist und verweilt für einige Momente bei diesem Gefühl - verbindet Euch mit ihm!
  • Nehmt dann ein paar tiefe Atemzüge und kommt mit Eurer Aufmerksamkeit wieder zurück in die Gegenwart, in das Hier und das Jetzt!

Diese kleine Meditation erfordert sicherlich ein wenig Übung, aber wenn Ihr Euch insbesondere anfangs ein wenig Zeit nehmt, sie regelmäßig in den Alltag zu integrieren, werdet Ihr schnell feststellen, dass sie tatsächlich ihre Wirkung tut. Sie lässt ein einfaches, kleines Lächeln in Eurem Inneren entstehen, welches sofort Eure Stimmung und Eure Gefühle verändert.

Auf diese Weise könnt Ihr lernen, Abstand zu gewinnen, damit Gefühle oder Emotionen Euch nicht so leicht überwältigen können.

Ruft Euch darüber hinaus immer ins Gedächtnis, dass Gefühle einem heftigen Orkan gleichen, in dessen Mitte die Stille herrscht!

 

In diesem Sinne: Keep smiling!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Woodrow Kriner (Freitag, 03 Februar 2017 02:01)


    I feel that is among the such a lot vital info for me. And i'm satisfied reading your article. But wanna commentary on some general things, The site style is great, the articles is actually nice : D. Excellent task, cheers

  • #2

    Wanda Hartmann (Samstag, 04 Februar 2017 02:43)


    It's really a cool and useful piece of info. I am happy that you shared this helpful information with us. Please stay us informed like this. Thanks for sharing.

  • #3

    Marsha Maffei (Montag, 06 Februar 2017 21:49)


    Greetings from Carolina! I'm bored to death at work so I decided to browse your site on my iphone during lunch break. I really like the knowledge you present here and can't wait to take a look when I get home. I'm surprised at how fast your blog loaded on my cell phone .. I'm not even using WIFI, just 3G .. Anyhow, wonderful blog!